JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Alb-Extrem 2020 #RadeldeinDing

Dem Aufruf der Veranstalter, am Tag der Alb-Extrem eine ordentliche Runde zu radeln, sind viele Radsportbegeisterte gefolgt.

So mancher wollte die Alb-Extrem nicht ganz ausfallen lassen und hat sich allein auf eine alb-extrem-ähnliche Strecke gemacht. Auf Facebook und Instagram haben sie von ihren Erfahrungen berichtet.

Erfahrungen des Radlers auf der "Alb-Extrem 2020 - Corona free solo":

  • Die Solofahrt war deutlich anstrengender - 3000 Radler tragen einen mit!
  • Die grandiose Verpflegung der ehrenamtlichen Helfer rund um das Ottenbacher Team war nicht durch einen Stopp beim Bäcker zu ersetzen.
  • Es gab keine Zuschauer, die ihn anfeuerten, und keinen Pulk von wildfremden Leuten, die am Berg das gemeinsame Leiden teilten.
  • „Und dann das Erlebnis, ins Ziel zu kommen, und mit Freunden gemeinsam über den Tag zu plaudern, ist natürlich durch nichts zu ersetzen."

Die Alb-Extrem 2020 wurde nicht durchgeführt.

Bereits im März hatte der MRSC Ottenbach beschlossen, die Alb-Extrem 2020 abzusagen. Auf Grund der damaligen Lage in Zusammenhang mit der Covid‑19-Pandemie hatten wir uns zu diesem Schritt entschlossen, da wir weder unsere Teilnehmer noch die vielen Helfer und Besucher einer Gefährdung aussetzen wollten.

Dies war die richtige Entscheidung, da durch die am Veranstaltungstag geltenden Bestimmungen eine Veranstaltung in unserer Größenordnung nicht möglich war.