JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Neuigkeiten

14.11.2019

Medaillen für den Ottenbacher Radsportnachwuchs

Ottenbacher Nachwuchsarbeit erfolgreich. Denn beim zweiten Teil der
baden-württembergischen Meisterschaften im Bahnradsport räumten die Nachwuchsrennfahrer
des MRSC Ottenbach ab. Auf der Radrennbahn in Öschelbronn wurden die Titelträger
in vier Disziplinen Mannschaftsverfolgung, Zeitfahren, Einerverfolgung und Madison (Zweier-Mannschaftsfahren) ermittelt.

In der Schülerklasse erkämpfte sich Linus Uhlig die Goldmedaille in der Mannschaftsverfolgung.
Silber sicherte er sich im Zeitfahren, in der Einerverfolgung und im Madison.
Bei den Schülerinnen gewann Nurelhoda Hameed zusammen mit ihrer
Partnerin Lisa Rollmann vom RSV Vaihingen die Bronzemedaille im Madison.
Den starken Vereinsauftritt rundete die Juniorin Marisa Strölin durch
zwei dritte Plätze im Zeitfahren und in der Einerverfolgung ab.

"Mit diesen Platzierungen unserer Nachwuchsfahrer und Fahrerinnen bin ich sehr zufrieden", so Ralf Strölin. "Dies zeigt, dass Jugendliche immernoch für den Radsport zu begeistern sind."

Insgesamt machte sich der Trainingsvorteil für die badischen Vereine,
denen vier Bahnen zur Verfügung stehen, deutlich bemerkbar. Der MRSC
Ottenbach konnte sich, gemessen an der Medaillenausbeute, hinter dem
Gastgeber RSV Öschelbronn als zweitbester Verein des Landesverbands
Württemberg auszeichnen.

Monika Lidmila